Fotoleistes KSD

18.03.2019

„Echte Männer reden“

Neues Projekt "Krisen- und Gewaltberatung für Männer" beim SKM Dortmund e.V. vorgestellt.

(Dortmund) Ab sofort bietet der SKM Dortmund e.V. erstmals eine Krisen- und Gewaltberatung speziell  für Männer und Jungen an. Vor dem Hintergrund, dass Gewalt gerade im häuslichen Umfeld überwiegend  von Männern ausgeht, möchte das Beratungsangebot gezielt die Männer ansprechen, die sich in ihrer aktuellen Situation Unterstützung wünschen. Das neue Angebot der Männerberatung ist ein Kooperationsprojekt mit den Katholischen Sozialen Diensten in Hamm, wo die Krisen- und Gewaltberatung für Männer schon seit rund zehn Jahren erfolgreich angeboten wird. „Wir haben damals festgestellt, dass es mit Frauenhäusern und Opferschutzprogrammen zwar viele Angebote für die Opfer häuslicher Gewalt gibt, ein offenes Beratungsangebot für die Männer gab es aber so nicht“, so Andreas Thiemann, Geschäftsführer der KSD Hamm. „Unser Ziel ist es, den Männern durch die Beratung die Möglichkeit zu bieten, ihr eigenes Verhalten zu reflektieren, um so einen möglichen Weg aus der Gewaltspirale zu finden.“

Die Beratung am Standort Dortmund erfolgt durch den Krisen- und Gewaltberater Markus Brauckmann, der bereits in Hamm erfolgreich in der Männerberatung  tätig ist. Unterstützt wird er von seinem Kollegen Fabian Anft, der sich aktuell in der Ausbildung zum Gewaltberater befindet und das Projekt in Dortmund später eigenständig durchführen soll. „Durch dieses Kooperationsmodell haben wir die Möglichkeit, einen jungen Kollegen praktisch auszubilden“, so Alwin Buddenkotte, Geschäftsführer des SKM Dortmund e.V. „Gleichzeitig gewährleisten wir auch, dass bereits von Beginn an eine qualifizierte Beratungsleistung angeboten wird“.

In Dortmund kam es im Jahr 2018 aufgrund häuslicher Gewalt zu rund 1600 Polizeieinsätzen, davon 602 bei denen der Täter zeitweise der Wohnung verwiesen wurde. In den meisten Fällen waren das die Männer. „Gründe für von Männern ausgehende Gewalt, gerade im häuslichen Umfeld, liegen oft darin, dass Partnerschaft und Familie nicht so verlaufen, wie gedacht und gewünscht“, so Fabian Anft. „Unser Ziel ist es, den Männern einen Raum zu geben, in dem diese vertrauensvoll über ihre Krisen und Belastungen sprechen“, fügt Markus Brauckmann hinzu. Der 45-jähre weiß aus seiner täglichen Arbeit als Krisenberater, dass eine annehmende Haltung der beste Weg ist, mit den Männern ins Gespräch zu kommen. Zu allererst müsse eine gemeinsame Basis geschaffen werden, damit auch die Bereitschaft von Seiten der Männer zur möglichen Verhaltensänderung erwirkt werden kann.

„Mit diesem Angebot möchten wir eine Lücke schließen“, so Alwin Buddenkotte. Denn eine gezielte Täterarbeit ist auch gleichzeitig Opferschutz. Wenn man den Männern einen Raum gibt, sich aus der Gewaltspirale zu befreien, kann das dazu beitragen, zukünftige Gewalttaten zu verhindern.

Die Beratung ist vertraulich und beginnt mit einem zeitnahen unverbindlichen Erstgespräch zur Klärung und für eine mögliche Vereinbarung.

Der Aufbau des Angebotes wird vom Bistum Paderborn gefördert.

Informationen beim SKM Dortmund e.V.: Tel: 0231 18 48 117 und 
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.echte-Männer-reden.de

Direktkontakt zur Krisen- und Gewaltberatung: 0176- 300 400 89

Kleines Bild oben: Die Krisen- und Gewaltberater Markus Brauckmann (l.) und Fabian Anft.

Großes Bild: Andreas Thiemann (Geschäftsführer KSD Hamm e.V.), Markus Brauckmann, Alwin Buddenkotte (Geschäftsführer SKM Dortmund e.V.) und Fabian Anft.



Kontakt

KSD-Dortmund
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Tel.: 02 31 / 1 84 83 51
Fax: 02 31 / 1 84 83 50
E-Mail: info(at)ksd-dortmund.de

 

 
 

Allg. Sozialberatung SkF HördeBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldenprävention
Allgem. SozialberatungBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldnerberatung SkF Hörde
Ambulante ErziehungshilfeBüro für soziale FragenJMD Respekt CoachesSchuldnerberatung SKM
Angebote für SeniorInnenBvB rehaspezifischJugend in Arbeit plus (JiA plus)Schulsozialarbeit IN VIA
Arbeitsgelegenheiten (AGH)BvB StandardJugendmigrationsdienst (JMD)Schulsozialarbeit SkF Dortmund
BabylotsinErziehungsberatungJugendschutzstelleSchulsozialarbeit SKM
Bahnhofsmission (BM)FamilienhebammeKindertagespflegeSchwangerschaftsberatung
Beratung für AlleinerziehendeFrauenprojekteKOBER ProstituiertenberatungStadtteilbüro Hörde
Beratung für AlleinerziehendeFreie Zeit für FamilienMännerberatungStromspar-Check Kommunal
Beratungsstelle Jugend/BerufFreiwilliges Soziales Jahr (FSJ)MehrgenerationenhausVormundschaften (SkF Hörde)
Betreuungsverein SkF DOFrühe HilfenPatenprojektVormundschaften (SkF)
Betreuungsverein SKMHaushalts- & BudgetberatungRechtliche Kurzberatung[U25] Suizidprävention