Fotoleistes KSD

30.05.2018

Überschuldeten den Zugang zur Schuldnerberatung sichern

Aktionswoche Schuldnerberatung steht unter dem Motto „Weg mit den Schulden!“

Auch in diesem Jahr ist die Schuldnerberatung des SKM Dortmund e.V. an der bundesweiten Aktionswoche Schuldnerberatung beteiligt. Unter dem Titel „Weg mit den Schulden!“ findet die diesjährige Aktionswoche vom 4. bis 8. Juni 2018 statt. Wie aktuell das Thema Überschuldung nach wie vor ist, belegen aktuelle Zahlen. So konnten laut dem Schuldneratlas 2017, herausgegeben von creditreform, insgesamt 6,91 Millionen Menschen ihre laufenden Ausgaben nicht mit ihren Einnahmen decken. Damit sind es 65.000 Fälle mehr als 2016. Die drei Städte mit den höchsten Überschuldungsquoten liegen alle in Nordrhein-Westfalen, in Dortmund sind es 14,44 Prozent.

Problem Überschuldung

Als Hauptgründe für Überschuldung gelten weiterhin der Verlust des Arbeitsplatzes, Krankheit und Scheidung und nicht, wie häufig vermutet, die unwirtschaftliche Haushaltsführung bzw. das unkontrollierte Konsumieren. In der Aktionswoche sollen daher unter anderem Maßnahmen aufgezeigt werden, wie Menschen der Schuldenfalle entkommen, oder besser noch, gar nicht erst hinein geraten.

Der Erfolg von qualifizierter Schuldnerberatung wird heute nicht mehr angezweifelt. Die Beratung, die auf jeden Rat- und Hilfesuchenden individuell ausgerichtet ist, verhilft vielen Überschuldeten zu einem neuen wirtschaftlichen Start. Hierbei greift ein Bündel von Interventionsmaßnahmen ineinander. Ratsuchende haben häufig nicht mehr die Kraft, dem Schuldenturm zu entrinnen, der sich über Jahre aufgebaut hat bzw. wo mehrmals der persönliche Versuch gescheitert ist, selber die Überschuldung wieder in den Griff zu bekommen.

Schülerprojekt im Dortmunder U

Der SKM Dortmund e.V. bietet neben der Schuldnerberatung auch den Bereich Schuldenprävention an, der sich besonders auf junge Leute konzentriert und Strategien zur Vermeidung von Überschuldung vermittelt. Im Rahmen der Aktionswoche wird dazu eine Präventionsveranstaltung einer Schüler-AG verschiedener Dortmunder Berufskollegs in Kooperation mit dem Dortmunder U, dem Zentrum für Kunst und Kreativität, angeboten. Dort läuft aktuell die Ausstellung: „Kohle weg?!“. Am 8. Juni präsentieren die Schülerinnen und Schüler im U gemeinsam mit Projektleiterin Larissa Jakobsmeyer vom SKM die Ergebnisse aus ihrem Projekt #dortmund_home und ermöglichen anderen Schülerinnen und Schülern, sich kreativ mit dem Thema Geld und Schulden auseinanderzusetzen.

Weitere Informationen:

Informationen zu bundesweiten Veranstaltungen im Rahmen der Aktionswoche Schuldnerberatung finden Sie hier:

www.aktionswoche-schuldnerberatung.de



Kontakt

KSD-Dortmund
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Tel.: 02 31 / 1 84 83 51
Fax: 02 31 / 1 84 83 50
E-Mail: info(at)ksd-dortmund.de

 

 
 

Allg. Sozialberatung SkF HördeBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldnerberatung SkF Hörde
Allgem. SozialberatungBISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldnerberatung SKM
Ambulante ErziehungshilfeBüro für soziale FragenJugend in Arbeit plusSchulsozialarbeit IN VIA
Angebote für SeniorInnenBvB rehaspezifischJugendmigrationsdienstSchulsozialarbeit SkF Dortmund
ArbeitsgelegenheitenBvB StandardJugendschutzstelleSchulsozialarbeit SKM
BabylotsinErziehungsberatungKindertagespflegeSchwangerschaftsberatung
BahnhofsmissionFamilienhebammeKOBER ProstituiertenberatungStadtteilbüro Hörde
Beratung für AlleinerziehendeFrauenprojekteMehrgenerationenhausStromspar-Check Kommunal
Beratung für AlleinerziehendeFreie Zeit für FamilienPatenprojektVormundschaften (SkF Hörde)
Beratungsstelle Jugend/BerufFreiwilliges Soziales JahrProjekt „AKTIV“Vormundschaften (SkF)
Betreuungsverein SkF DOFrühe HilfenRechtliche Kurzberatung[U25] Suizidprävention
Betreuungsverein SKMHaushalts- & BudgetberatungSchuldenprävention