Fotoleistes KSD

24.03.2016

Impulse für faire Arbeitsbedingungen

Der 10. Josefstag als bundesweiter Aktionstag der katholischen Jugendsozialarbeit stand unter dem Motto einer fairen und chancengerechten Arbeit.

Neben Platz für Diskussionen...

...gab eine Präsentation Impulse für faire Arbeit.

(Dortmund) Wie können faire und chancengerechte Arbeitsbedingungen für junge Menschen geschaffen werden? Und wie kann man Jugendliche bei der Suche nach einem fairen Arbeitsverhältnis unterstützen? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zahlreiche junge Menschen aus den „Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen“ (BvB), die in Kooperation mit dem Caritasverband Dortmund e.V. und IN VIA Dortmund e.V. im Auftrag der Agentur für Arbeit durchgeführt werden, anlässlich des Josefstages.

Neben einer Präsentation zum Thema „Gelungene, nachhaltige Integration in das Arbeitsleben unter fairen Konditionen“ diskutierte die Gruppe unter Leitung von Dipl.-Pädagogin Tina Rosecker über die Bedeutung fairer Arbeit. „Das Motto des diesjährigen Josefstags weist auch auf die leider immer noch prekären Arbeitsverhältnisse hin, mit denen sich junge Menschen heute konfrontiert sehen“, so Rosecker. Dazu gehören befristete Arbeitsverträge, Zeitarbeit, Scheinselbstständigkeit in Werkverträgen und geringfügige Beschäftigungsverhältnisse. „Für uns als Einrichtung der katholischen Jugendsozialarbeit stellt sich deshalb immer wieder die Herausforderung, wie es gelingen kann, Jugendliche in faire Arbeitsverhältnisse zu integrieren.“

Tina Gerding, hauptamtlicher Vorstand von IN VIA Dortmund e.V. fügte hinzu, dass Arbeit in der katholischen Soziallehre als eine Quelle für Menschenwürde stehe. Umso wichtiger sei es, jungen Menschen bei der Suche nach einem fairen Arbeitsverhältnis zu unterstützen. Gleichzeitig wies Tina Gerding aber auch auf die immer komplexeren und herausfordernden Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden in den Einrichtungen der katholischen Jugendsozialarbeit hin.

Um ihren Wünschen für faire Arbeitsbedingungen symbolisch Ausdruck zu verleihen, ließen die Jugendlichen und Mitarbeitenden im Anschluss an die Veranstaltung bunte Luftballons mit Wunschzetteln in den strahlend blauen Dortmunder Himmel aufsteigen.



Kontakt

KSD-Dortmund
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Tel.: 02 31 / 1 84 83 51
Fax: 02 31 / 1 84 83 50
E-Mail: info(at)ksd-dortmund.de

 

 
 

Allg. Sozialberatung SkF HördeBISS - Beratung f. BetreuerJMD Respekt CoachesSchuldnerberatung SKM
Allgem. SozialberatungBüro für soziale FragenJugend in Arbeit plus (JiA plus)Schulsozialarbeit IN VIA
Ambulante ErziehungshilfeBvB rehaspezifischJugendmigrationsdienst (JMD)Schulsozialarbeit SkF Dortmund
Angebote für SeniorInnenBvB StandardJugendschutzstelleSchulsozialarbeit SKM
Arbeitsgelegenheiten (AGH)ErziehungsberatungKindertagespflegeSchwangerschaftsberatung
BabylotsinFamilienhebammeKOBER ProstituiertenberatungStadtteilbüro Hörde
Bahnhofsmission (BM)FrauenprojekteMädchenschutzstelleStromspar-Check Kommunal
Beratung für AlleinerziehendeFreie Zeit für FamilienMännerberatungVormundschaften (SkF Hörde)
Beratung für AlleinerziehendeFreiwilliges Soziales Jahr (FSJ)MehrgenerationenhausVormundschaften (SkF)
Beratungsstelle Jugend/BerufFrühe HilfenPatenprojekt[U25] Suizidprävention
Betreuungsverein SkF DOHaushalts- & BudgetberatungRechtliche Kurzberatung 
Betreuungsverein SKMInfo-Service St. JosephSchuldenprävention 
BISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldnerberatung SkF Hörde